Ihr Merkzettel: 0 Artikel

Warum sollten Kinder malen?
Positive Effekte des Malens und Zeichnens

Malen macht Kindern nicht nur großen Spaß, sondern hat nebenbei noch viele positive Effekte auf die kindliche Entwicklung. Pinsel und Stift sollten Bestandteil der Kindheit sein. Malen trainiert verschiedenste Fähigkeiten von Kindern und stärkt dadurch Gehirnstrukturen für erfolgreiches Lernen. Gleichzeitig hilft Malen zu entspannen und fördert die Konzentration. Im Folgenden werden die positiven Effekte des Malens für Kinder aufgezeigt.

 

„Malen ist für Kinder Gehirnjogging und Meditation in einem.”

Michael Thiel / Diplom-Psychologe
Foto: Annika Lohstroh/Medienbüro Lohstroh+Thiel

Malen in einer digitalen Welt – Pinsel und Stift sollten Bestandteil der Kindheit sein

Die Digitalisierung des Alltags ist in den Familien und damit auch bei den kleinsten Kindern angekommen. Die „Digital Natives“ wachsen heute mit dem Internet auf und fühlen sich heimisch in der digitalen Welt. Pinsel und Stift sollten aber dennoch integraler Bestandteil der Kindheit sein. Auch in der Zukunft. Denn analoge Kreativitätstechniken wie Malen und Zeichnen tragen ganz wesentlich zur kindlichen Entwicklung bei – sowohl motorisch als auch kognitiv.

  • Die Digitalisierung ist in den Kinderzimmern angekommen
  • Trotzdem sind Offline-Aktivitäten nach wie vor bei Kindern beliebt
  • Vor allem die Jüngsten malen und zeichnen gerne
  • Malen trägt viel zur kognitiven und motorischen Entwicklung von Kindern bei

Download komplettes Dossier

Was hat Malen mit der Entwicklung von Kindern zu tun?

Malen und Zeichnen wird vor allem mit Kreativität in Verbindung gebracht. Doch wenn Kinder zum Stift greifen, passiert noch viel mehr. Malen trainiert Feinmotorik, Wahrnehmung und analytisches Denken – und stärkt dadurch Gehirnstrukturen für erfolgreiches Lernen. Gleichzeitig kommen Kinder durch die Konzentration auf das eigene Bild und den selbstbestimmten Umgang mit Farben, Formen und Motiven zur Ruhe.
Zahlen, Daten, Fakten
Umfrage-Ergebnisse und weitere Daten zur Bedeutung des Malens und Zeichnens zeigt unsere Infographik im Überblick.

Zur Infografik

Malen macht schlau – Die Bedeutung des Malens und Zeichnens für Kinder

Brauchen Kinder im digitalen Zeitalter noch Pinsel, Buntstifte und Papier? Die Forschung sagt: Ja. Wenn Kinder mit Stift und Farben hantieren, entstehen mehr als bunte Bilder. Feinmotorik, kognitive Fähigkeiten, Kreativität, Kommunikationsvermögen und Selbstbewusstsein werden gestärkt. Bildung und Bilder sind eng miteinander verknüpft.

  • Malen und Zeichnen ist ein wichtiger Teil der kindlichen Entwicklung
  • Durch Malen und Zeichnen entwickelt sich die Feinmotorik
  • Malen und Zeichnen schafft wichtige Voraussetzungen für das Schreibenlernen
  • Gemalte Bilder und Zeichnungen sind „Briefe“ von Kindern
  • Malen und Zeichnen aktiviert Verbindungen im Gehirn

Download komplettes Dossier

Malen entspannt und fokussiert

Unbestritten ist: Kinder lieben bunte Bildschirme. Was hat ein leeres Blatt dagegen zu bieten? Ungeahnte Möglichkeiten, sagen Forscher verschiedener Disziplinen. Wenn Kinder malen oder zeichnen, tun sie sich unmittelbar Gutes. Die Beschäftigung hilft, zu entspannen, und fördert die Konzentration.

  • Malen und Zeichnen können eine meditative Wirkung haben
  • Beim Malen und Zeichnen können Kinder einen Flow-Zustand erleben
  • Kunst verändert das Gehirn
  • Malen und Zeichnen fördern das Durchhaltevermögen

Download komplettes Dossier

Male mit und tue Gutes!

Mit Malen können Kinder nicht nur ihre eigene Welt, sondern auch die anderer Kinder verändern. Am 6. Mai 2018 ist Weltkindermaltag. Das heißt: STAEDTLER ruft Kinder weltweit dazu auf, Bilder für den guten Zweck zu malen. Denn mit jedem Bild unterstützen wir von STAEDTLER in diesem Jahr die Hilfsorganisation Plan International mit 1 Euro. Also ran die Stifte, fertig, los!